Ricotta Mandel Kuchen

La dolce vita – Ricotta Mandel Kuchen

Ich liebe es ja, neue Rezepte, Zutaten oder Back-Arten auszuprobieren. So lernt man nicht nur neue Zutaten kennen sondern erweitert auch seinen Horizont. Dabei muss es bei mir nicht immer eine lebensverändernde Herausforderung sein, es reicht schon eine kleine Änderung. Inspiriert vom vergangen Italien-Urlaub habe ich dieses Mal mein Zutaten-Spektrum um die italienische Käsesorte Ricotta erweitert. Ricotta bedeutet soviel wie „erneut gekocht“ wie ich nach kurzer Recherche herausgefunden habe und er lässt sich sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen verwenden. In meinem Fall findet er sich in einem Mandelkuchen wieder, der sich als richtiger „To die for“ Kuchen herausgestellt hat. Gefunden habe ich das Rezept wieder einmal auf Pinterest. Das ursprüngliche Rezept kommt übrigens von Tinastausendschön. Wie immer habe ich mich ganz an die vorgegebenen Zutaten gehalten und ein paar weg gelassen bzw. ersetzt.

Also worauf wartet ihr noch? Setzt den Ricotta-Käse am besten gleich auf eure Einkaufsliste, denn hinterm Horizont geht’s weiter. 😉

Zutaten für eine runde Backform mit 22 cm Durchmesser:

  • 60 g weiche Butter
  • 130 g Birkenzucker
  • etwas Zimt
  • 2 Eier
  • 120 g geriebene Mandeln
  • 150 g Ricotta
  • 50 g Mandelblättchen
  • Staubzucker zur Deko

Zubereitung:

Heizt das Backrohr auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vor. Butter mit Zucker und Zimt schaumig schlagen. Die Eier werden getrennt. Die Dotter kommen gemeinsam mit den geriebenen Mandeln und dem Ricotta zur Butter-Zucker Masse. Die Eiklar werden zu Schnee geschlagen, der dann vorsichtig unter die restliche Masse gehoben wird. Die Masse kommt dann in die mit Backpapier ausgelegte Form und wird schließlich noch mit den Mandelblättchen bestreut. Der Kuchen kommt für ca. 40-45 Minuten ins Backrohr. Leicht gebräunt, so wie ich nach meinem Italien Urlaub muss er dann nur noch abkühlen bevor ihr ihn mit Staubzucker bestreuen und endlich genießen könnt.

Ricotta Kuchen mit Mandeln

In diesem Sinne bleibt mir nur noch „Buon appetito“ zu sagen, lasst ihn euch schmecken. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s